Dienstag, 23. September 2014

when I met you in the summer ☼

Hallo ihr Lieben,

Sonntag 1:30 Uhr, der Wecker klingelt, ich schrecke hoch und frage mich was um alles in der Welt so einen Krach macht. Nach einigen Sekunden realisiere ich das mein Handy den Lärm verursacht und schalte den Wecker auf stumm. Neben mir räkelt sich mein Freund, bereit in den frühen Tag zu starten. Heute ist Abreisetag und in meinem Bauch fängt es an zu kribbeln. Endlich geht es wieder in den Sommerurlaub nach einem, gefühlt endlos dahin schleichenden, Jahr. Schnell machen wir uns notdürftig fertig und fahren zum Flughafen (hier haben mich alle Leute ganz entgeistert angeguckt, da ich nachts um 2:15 Uhr bei 15° mit tropischen Maxikleid und Strohhut an der Gepäckabgabe stand *haha*). 4:15 Uhr startete unser Flieger Richtung Palma de Mallorca und nachdem wir die Wolken unter uns gelassen hatten, flogen wir geradewegs auf den Sonnenaufgang zu. Nach weiteren Stunden im Bus und häuslichem Einrichten im Hotelzimmer betrat ich gegen 12:00 Uhr weißen Sandstrand. Dieser Geruch nach Freiheit und das sanfte Meeresrauschen zauberten mir ein Lächeln ins Gesicht. Endlich wieder das Salz und die Sonne auf der Haut zu spüren waren Belohnung genug für alle Strapazen des Alltags. 11 Tage haben wir im Paradies gelebt und unsere Wege führten uns 1.653 km quer über die Insel. Kristallklares Wasser, meterhohe Steilküsten, feinster Sandstrand und unberührte Natur begegneten uns Tag für Tag. Gemeinsam von Klippen zu springen, die Seele baumeln zu lassen und in verlassenen Buchten zu schwimmen sind Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann und die ich in meinen Gedanken fest verschlossen habe. Ich bin so dankbar für diese wunderschöne Zeit der Zweisamkeit und rieche noch heute den Duft von Sonnenmilch.

Nachdem ich euch schon mit Daten und Fakten zu meinem Mallorca-Urlaub überhäuft habe, wollte ich heute noch ein paar verträumte Worte loswerden und mich auf der Gefühlsebene erinnern. Gedanklich liege ich nämlich immer noch am Strand und höre das Meer rauschen, obwohl ich schon wieder mitten in meiner zweiten Arbeitswoche stecke. Wie ihr gesehen habt, habe ich im Urlaub ziemlich viel fotografiert. Outfitbilder sind jedoch so gut wie keine entstanden. Tagsüber war ich generell nur im Bikini unterwegs und abends haben wir uns, aufgrund der ganzen Erkundungen, erst spät fertig gemacht und da war es meist schon stockdunkel. Ein Outfit wollte ich allerdings unbedingt fotografieren. Ich habe mir in London bei Forever21 einen Jumpsuit mit wunderschönem Blumenmuster gekauft, welcher es einfach sowas von verdient hat in Outfitbildern verewigt zu werden. Dazu habe ich dann High Heels von H&M getragen um meine Beine optisch zu strecken, da ein Jumpsuit einen generell kleiner wirken lässt. Im Urlaub hatte ich dann auch endlich die Gelegenheit ein Blumen-Haarband zu tragen. Ich habe meine Haare hinten einfach zusammengerollt und in das Haarband gesteckt. Geht super schnell und sieht so toll aus. Auf Make-Up, sprich Foundation habe ich im Urlaub gänzlich verzichtet. Da es an dem Abend aber nach Palma ging habe ich meine Augen mit Brauntönen und die Lippen in dunklem, beerigen Pink betont.

20140905_201728

20140905_201858

20140905_201828

20140905_201810

20140905_201833

20140905_201933

20140905_201947
Jumpsuit+Ohrringe: Forever21, Schuhe:H&M,
Blumenhaarband:Primark, Armreif+Ring:I am

Wie gefällt euch das Outfit? 
Wart ihr dieses Jahr im Sommerurlaub? Wenn ja, wo?


Kommentare:

  1. Du Hübsche! Das Outfit gefällt mir richtig gut. Die Blumenkrone ist richtig niedlich und steht dir hervorragend. Den Jumpsuit kannst du auch tragen, am besten daran gefällt mir das Muster, ist echt süß und hübsch. Deine Schuhe hast du sehr gut dazu ausgewählt. Auch die Wahl deiner Accessoires hast du super getroffen, die Uhr und der goldene Schmuck passt perfekt. Ein echt toller Look :)
    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank für dieses süße Kommentar :)

      Löschen
  2. Sieht total super aus, lässt richtiges summer feeling aufkommen ;-)
    Sophia

    AntwortenLöschen