Freitag, 14. November 2014

Vergangenheit

Hallo ihr Lieben,

anmutig schreitet sie über den Gartenweg und atmet tief den intensiven Geruch der Blumen ein. Ihr langes, braunes Haar fällt ihr in Locken sanft den Rücken hinunter. Gekleidet in ein prachtvolles Spitzenkleid mit eng geschnürter Taille und feinen Handschuhen sieht sie aus wie eine Porzellanpuppe. Ein leichter Duft nach Rosen umgibt sie. Das Gesicht ebenmäßig mit rosigen Wangen, allerdings ohne jegliche Gefühlsregung. Ihr Blick richtet sich in die Ferne auf der Suche nach etwas neuem, aufregendem. Gelöst von den Zwängen die ihr Leben mit sich bringt. Weg von Regeln, Vorschriften und Fremdbestimmung. Ohne Zögern wendet sie sich ab um zu fliehen. Auf dem Rücken ihres geliebten Pferdes reitet sie dem Horizont entgegen und verlässt ihren goldenen Käfig. Der Prinzessin sind Flügel gewachsen und sie ist bereit zu fliegen.

20141102_161110

20141102_162246

20141102_154113

20141102_160827

Ich habe lange überlegt wie ich diesen Post einleiten kann. Wegen der großartigen Location habe ich mir gedacht, dass ich meine Gedanken einfach mal phantasievoll schweifen lasse. Ungefähr so stelle ich mir die Situation einer Prinzessin vor, vermutlich sogar bis in unsere heutige Zeit. Nun aber zum Outfit, dem eigentlichen Grund dieses Post. Ich war mit meinem Freund an einem der letzten Wochenenden im wunderschönen Park Sanssouci. Ich liebe diesen Ort, da er voller Romantik und Geschichte steckt. Dort kann man sich total verlieren, den Alltag vergessen und dafür Ruhe und Zweisamkeit genießen. Da es ein goldener Oktobertag war, konnte ich meine rosegoldenen Flats von H&M doch noch ausführen. Diese habe ich mir vor kurzem erst gekauft und mittlerweile ist es doch zu kalt für diese Schuhe. Schade aber ich freu mich jetzt schon auf's Frühjahr. Ich meine rosegoldene Schuhe wer kann da schon nein sagen. Dazu habe ich eine helle Jeans von Pull&Bear getragen. Die Hose ist (bzw. war) einfach perfekt. Super Passform, tolle Waschung, cooler destroyed Look. Leider war sie total vernäht und die Naht hat sich immer auf das Schienbein gedreht. Schweren Herzens habe ich sie wieder zurück gebracht. Ok zurück zum Outfit sonst werde ich sentimental. Um einen gewissen Stilbruch in den Look zu bringen habe ich einen Blazer getragen und meine Haare mit einem Haarband zu einer schicken Frisur gesteckt. Ich liebe diese Abwechslung zwischen lässig (zerrissene Jeans, Flats) und schick (Haare, Blazer). Mein Make-Up ist wieder mal eher leicht mit Betonung auf den beerigen Lippen.

20141102_162251

20141102_154147

20141102_161106

20141102_154049

20141102_160929
Blazer+Flats+Kette:H&M, Hose:Pull&Bear, T-Shirt+Haarband:Primark, 
Armband+Knucklering:Forever21, Uhr:Michael Kors

Welche Kurzgeschichten entstehen in eurer Phantasie?
Wie gefällt euch das Outfit?

Kommentare:

  1. Wunderschönes Outfit ♥
    Steht dir klasse ;)
    Liebe Grüße
    Luise ♥

    http://my-little-beauty-secrets.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Outfit und toller Post!

    Libe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Du hast sooo einen tollen Blog! Ich liebe deine Outfits und du bist so 'ne hübsche! :3
    Der Blazer ist super süß mit den Rüschen und deine Haare sind toll. Ich würde das auch gerne mal so gut hinbekommen!
    Ich folge dir jetzt. :)

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen